Gratis-Versand ab 28,95 € oder mit Rezept
2 Gratis-Zugaben 9
1-2 Werktage Lieferzeit

ABTEI Wundheil Zinksalbe

Wirkstoff: Zinkoxid
/documents/delivery_times/bubble-red.svg Aktuell nicht lieferbar
63,87 € / 1 l 3
75 ml
4,79 €3
Dieser Artikel ist zur Zeit nicht erhältlich.

Wird häufig zusammen gekauft

Artikelbeschreibung

Marke

ABTEI

Darreichungsform

Salbe

Artikelnummer/PZN

04983442

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Wundheil Zinksalbe.
Wirkstoff: Zinkoxid. Anwendungsgebiete: als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.




GEBRAUCHSIFNROMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Wundheil Zinksalbe
Wirkstoff: 100 g Salbe enthalten 10,0 g Zinkoxid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Wundheil Zinksalbe jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Bei Ausbleiben einer sichtbaren Heilungstendenz innerhalb von 5 Tagen sowie bei Auftreten von Entzündungszeichen wie gelblichen Wundbelägen oder Rötung der Wundränder verbunden mit Schmerzhaftigkeit oder Juckreiz suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Diese Packungsbeilage beinhaltet:
  1. WAS IST WUNDHEIL ZINKSALBE UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON WUNDHEIL ZINKSALBE BEACHTEN?
  3. WIE IST WUNDHEIL ZINKSALBE ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST WUNDHEIL ZINKSALBE AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST WUNDHEIL ZINKSALBE UND WOFÜR WIRD SIE ANCEWENDET?

Wundheil Zinksalbe ist ein traditionelles Arzneimittel.

Anwendungsgebiete:
Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON WUNDHEIL ZINKSALBE BEACHTEN?

Wundheil Zinksalbe darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegenüber Wollwachsalkoholen oder gegen einen der Inhaltsstoffe.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Wundheil Zinksalbe ist erforderlich:
  • Bei Ausbleiben einer sichtbaren Heilungstendenz innerhalb von 5 Tagen sowie bei Auftreten von Entzündungszeichen wie gelblichen Wundbelägen oder Rötung der Wundränder verbunden mit Schmerzhaftigkeit oder Juckreiz suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.
  • Wundheil Zinksalbe darf nicht auf großen Hautflächen angewendet werden.
  • Wundheil Zinksalbe darf nicht mit den Schleimhäuten in Berührung kommen, insbesondere nicht in die Augen oder in den Mund gelangen.
  • Wundheil Zinksalbe enthält Stoffe, die bei länger dauernder Anwendung bei Patienten mit schlecht hellenden Wunden oder Geschwüren sehr häufig Allergien verursachen.


Falls Sie Wundheil Zinksalbe auf länger bestehenden Wunden (z.B. \"offenes Bein\", Wundliegen infolge von Bettlägerigkeit oder nässende Hautausschläge) anwenden, achten Sie daher bitte besonders auf das Auftreten von Juckreiz, Rötung und Schwellungen der umgebenden Haut. Falls Sie derartige Anzeichen bemerken, beenden Sie bitte die Anwendung von Wundheil Zinksalbe und suchen Ihren Arzt auf.

Bei Anwendung von Wundheil Zinksalbe mit anderen Arzneimitteln:
Vorder Anwendung anderer Externa (äußerlich anzuwendender Arzneimittel) ist die Wundheil Zinksalbe vollständig zu entfernen (eingeschränkte Wirkung weiterer Externa). Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw.vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wundheil Zinksalbe sollte nicht an der laktierenden (Milch absondernden) Brust angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine Beeinträchtigungen bekannt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Wundheil Zinksalbe:
Wollwachsalkohole, Cetylstearylalkohol und Butylhydroxytoluol können örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) auslösen. Butylhydroxytoluol kann Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

3. WIE IST WUNDHEIL ZINKSALBE ANZUWENDEN?

Wenden Sie Wundheil Zinksalbe Immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Wundheil Zinksalbe mehrmals täglich dünn auf die betroffene Hautstelle aufgetragen. Wundheil Zinksalbe darf nicht auf großen Hautarealen angewendet werden.

Art der Anwendung:
Zum Aufträgen auf die Haut.

Dauer der Anwendung:
Die Dauer der Anwendung von Wundheil Zinksalbe ist nicht prinzipiell begrenzt, beachten Sie jedoch bitte die Angaben unter dem Punkt \"Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Wundheil Zinksalbe ist erforderlich\".

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Wundheil Zinksalbe zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Wund heil Zinksalbe angewendet haben, als Sie sollten:
Wenn Sie versehentlich einmal etwas mehr als vorgesehen angewendet haben, so hat dies In der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Anwendung so fort, wie es In der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde. Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, können als Nebenwirkungen bekannte Symptome verstärkt auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

Wenn Sie die Anwendung von Wundheil Zinksalbe vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, sondern setzen Sie die Anwendung sofort, wie es in dieser Packungsbeilage angegeben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

Wenn Sie die Anwendung von Wundheil Zinksalbe abbrechen:
Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Wundheil Zinksalbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Gelegentlich kann es zu leichten Unverträglichkeitsreaktionen der Haut kommen. Gelegentlich können Hautrötungen, Austrocknungserscheinungen, raue Haut und akanthotische Hautveränderungen (mit Farbveränderung und Vergröberung der Haut einhergehende Hautveränderungen) auftreten. Wundheil Zinksalbe sollte in diesen Fällen abgesetzt werden.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST WUNDHEIL ZINKSALBE AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach \"Verwendbar bis\" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:
Nicht über 25°C lagern.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung:
Nach Anbruch der Packung ist Wundheil Zinksalbe 6 Monate haltbar.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Wundheil Zinksalbe enthält:
Der Wirkstoff ist Zinkoxid. 100 g Salbe enthalten 10,0 g Zinkoxid. Die sonstigen Bestandteile sind: Weißes Vaselin, dickflüssiges Paraffin, Wollwachsalkohole, Cetylstearylalkohol, Butylhydroxytoluol.

Erhältliche Packungsgrößen:
Originalpackung mit 10 ml und 75 ml Salbe.

Pharmazeutischer Unternehmer:
Omega Pharma Deutschland GmbH
Benzstr. 25
71083 Herrenberg

Hersteller:
P.W. Beyvers GmbH
SchaffhausenerStr. 26-34
12099 Berlin

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im März 2020.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 02/2021
Details
EAN 04009241392000
PZN 04983442
Anbieter Perrigo Deutschland GmbH
Packungsgröße 75 ml
Darreichungsform Salbe
Produktname Abtei Wundheil Zinksalbe
Monopräparat ja
Wirksubstanz Zinkoxid
Trad. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig nein
Maximale Abgabemenge 50
Anwendungshinweise
Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden. Bei länger als 5 Tage anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie jedoch Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Das Arzneimittel soll nicht auf großen Hautflächen angewendet werden.
Alle Altersgruppen eine ausreichende Menge mehrmals täglich verteilt über den Tag
Anwendungsgebiete
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie gelbliche Wundbeläge oder Rötung der Wundränder die mit Schmerzhaftigkeit oder Juckreiz einhergehen, auftreten.
- Traditionell angewendet als mild wirksames Arzneimittel zur Unterstützung der Wundheilung.
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Zinkoxid wirkt auf der Haut gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung. Außerdem wird die Feuchtigkeit auf der Haut gebunden (z.B. bei nässenden, feuchten Hautarealen in den Körperfalten), wodurch ein weiteres Aufweichen und dadurch mögliches Eindringen von Erregern vermindert wird.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 g Salbe
100 mg Zinkoxid
+ Vaselin, weißes
+ Paraffin, dickflüssiges
+ Dickflüssiges Paraffin
+ Paraffinöl
+ Wollwachsalkohole
+ Cetylstearylalkohol
+ Butylhydroxytoluol
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Leichtes Brennen auf der Haut, bei stark entzündeter Haut
- Unverträglichkeitsreaktionen der Haut
- Hautrötung
- Trockene Haut
- Raue Haut
- Verdickung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Häufig zusammen angesehen

Sicher bezahlen

Weitere Artikel entdecken