NEURO-ORTHIM Kapseln 80 St

Orthim GmbH & Co. KG
22 % gespart 5

Weitere Illustrationen

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

NEURO-ORTHIM Kapseln

Zum Diätmanagement von Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien, die mit einer Schädigung des peripheren Nervensystems einhergehen. Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) mit den Nervennährstoffen Uridinmonophosphat, Cytidinmonophosphat, Folsäure und Vitamin B12.

Verzehrsempfehlung:
1 x täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.
Eine längerfristige Anwendung wird empfohlen.

Bei welchen Beschwerden kann NEURO-orthim® helfen?

Im Organismus gibt es etwa 100 Millionen Nervenzellen, die untereinander massiv vernetzt sind. Somit erstaunt es nicht, dass es selbst durch kleinste Veränderungen dieses dichten Netzwerkes durch Altern, Überlastung, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder auch Verletzungen zu schmerzhaften Beschwerden oder Missempfindungen der Nervenfasern kommt. Man unterteilt die Krankheitszeichen, die Störungen des sogenannten peripheren Nervensystems betreffen, in drei Gruppen:

Wirbelsäulen-Syndrome
Unter diesem Begriff fasst man verschiedene Schmerzarten unterschiedlicher Ursachen im Wirbelsäulenbereich zusammen: Bandscheibenerkrankungen wie Vorwölbungen oder Vorfälle, Wirbelblockierungen, Wirbelarthrosen, Muskelverspannungen. Abhängig von der betroffenen Region spricht man vom Halswirbel-Syndrom (HWS-Syndrom), Brustwirbelsyndrom (BWS-Syndrom) und Lendenwirbelsyndrom (LWS-Syndrom). Gereizte Rückenmarksnerven strahlen häufig in Arme, Hände, Beine, Brustkorb oder Bauchwand aus und führen dabei oft zu Missempfindungen wie Kribbeln oder Lähmungen.

Neuralgien
Es handelt sich um intensive Nervenschmerzen im Versorgungsgebiet eines Nervs. Man unterscheidet verschiedene Arten von Neuralgien, beispielsweise nach schmerzender Region:

  • Ischialgie: Dies ist ein Schmerz, der von der Lendenregion über das Gesäß ins Bein und bis in den Fuß ausstrahlen kann. Auslöser ist eine Irritation des Ischiasnervs und oft treten gleichzeitig starke Kreuzschmerzen auf. Man spricht dann auch von Hexenschuss.
  • Postzosterneuralgie: Nach einer Gürtelrose brennen und schmerzen oft noch monatelang die abgeheilten Hautbereiche.
  • Zervikalneuralgie: Durch Reizungen des Halsnervs werden Schmerzen in Schulter und Armen ausgelöst. Begleitend können auch Schwindel, Ohrensausen, Übelkeit und Sehstörungen auftreten.
  • Trigeminusneuralgie: Ein gereizter Trigeminusnerv löst oft heftige, blitzartig einschießende Gesichtsschmerzen aus.

Die bei Neuralgien zugrunde liegenden Beeinträchtigungen eines Nervs sind allen Krankheitsbildern gemeinsam. Von Reizungen und Irritationen der Nervenfasern gibt es einen fließenden Übergang bis zu Entzündungen und Schädigungen.

Polyneuropathien
Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der mehrere, meist periphere Nerven durch eine allgemeine Grunderkrankung (= systemische Erkrankung) wie z.B. Diabetes mellitus, Alkoholismus, Schadstoffe oder Infektionskrankheiten wie Borreliose betroffen sind. Die Anzahl möglicher Ursachen ist groß und die Diagnose ist oft schwierig.

Wie kann NEURO-orthim® dem Organismus bei der Reparatur der geschädigten Nerven helfen?
Der Körper ist zur Selbstheilung fähig. Der Prozess verläuft langwierig, doch die neurotropen Nährstoffe Uridin (UMP) und Cytidin (CMP) aktivieren in Kombination mit den Nervenvitaminen Folsäure und Vitamin B12 körpereigene Reparaturmechanismen zur Regeneration geschädigter Nervenstrukturen und ihrer Funktionen.
Es ist wichtig, NEURO-orthim® über einen längeren Zeitraum einzunehmen, damit stets eine ausreichende Menge der Nervennährstoffe zur Verfügung steht. Somit kommt es zu einer Verringerung der Schmerzen, Erhöhung der Lebensqualität und erleichterter Beweglichkeit.

Zutaten:
Füllstoff Maisstärke, Uridinmonophosphat, Kapselhülle Gelatine, Cytidinmonophosphat, Cyanocobalamin (Vitamin B12), Pteroylmonoglutaminsäure (Folsäure).

Wichtiger Hinweis:
Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (ergänzende bilanzierte Diät). Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Kein vollständiges Lebensmittel und kein Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Weitere Informationen zu dem Produkt wie auch zu Inhaltsstoffen gemäß Lebensmittelinformationsverordnung EG / 1169 / 2011 können Sie erhalten, indem Sie uns anrufen unter 069/2444860 oder per E-Mail an: info@disapo.de

Preis: 46,01 € 3
statt 59,37 € UVP¹
Grundpreis: 0,58 € / 1 St 3
Menge

PDF Dokumente

Lebensmittelinformation (PDF)

Download

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Details
PZN15383283
AnbieterOrthim GmbH & Co. KG
Packungsgröße80 St
DarreichungsformKapseln
Produktname
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtignein
Zusatzbeschreibung

NEURO-ORTHIM Kapseln

Zum Diätmanagement von Wirbelsäulen-Syndromen, Neuralgien und Polyneuropathien, die mit einer Schädigung des peripheren Nervensystems einhergehen. Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) mit den Nervennährstoffen Uridinmonophosphat, Cytidinmonophosphat, Folsäure und Vitamin B12.

Verzehrsempfehlung:
1 x täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.
Eine längerfristige Anwendung wird empfohlen.

Bei welchen Beschwerden kann NEURO-orthim® helfen?

Im Organismus gibt es etwa 100 Millionen Nervenzellen, die untereinander massiv vernetzt sind. Somit erstaunt es nicht, dass es selbst durch kleinste Veränderungen dieses dichten Netzwerkes durch Altern, Überlastung, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder auch Verletzungen zu schmerzhaften Beschwerden oder Missempfindungen der Nervenfasern kommt. Man unterteilt die Krankheitszeichen, die Störungen des sogenannten peripheren Nervensystems betreffen, in drei Gruppen:

Wirbelsäulen-Syndrome
Unter diesem Begriff fasst man verschiedene Schmerzarten unterschiedlicher Ursachen im Wirbelsäulenbereich zusammen: Bandscheibenerkrankungen wie Vorwölbungen oder Vorfälle, Wirbelblockierungen, Wirbelarthrosen, Muskelverspannungen. Abhängig von der betroffenen Region spricht man vom Halswirbel-Syndrom (HWS-Syndrom), Brustwirbelsyndrom (BWS-Syndrom) und Lendenwirbelsyndrom (LWS-Syndrom). Gereizte Rückenmarksnerven strahlen häufig in Arme, Hände, Beine, Brustkorb oder Bauchwand aus und führen dabei oft zu Missempfindungen wie Kribbeln oder Lähmungen.

Neuralgien
Es handelt sich um intensive Nervenschmerzen im Versorgungsgebiet eines Nervs. Man unterscheidet verschiedene Arten von Neuralgien, beispielsweise nach schmerzender Region:

  • Ischialgie: Dies ist ein Schmerz, der von der Lendenregion über das Gesäß ins Bein und bis in den Fuß ausstrahlen kann. Auslöser ist eine Irritation des Ischiasnervs und oft treten gleichzeitig starke Kreuzschmerzen auf. Man spricht dann auch von Hexenschuss.
  • Postzosterneuralgie: Nach einer Gürtelrose brennen und schmerzen oft noch monatelang die abgeheilten Hautbereiche.
  • Zervikalneuralgie: Durch Reizungen des Halsnervs werden Schmerzen in Schulter und Armen ausgelöst. Begleitend können auch Schwindel, Ohrensausen, Übelkeit und Sehstörungen auftreten.
  • Trigeminusneuralgie: Ein gereizter Trigeminusnerv löst oft heftige, blitzartig einschießende Gesichtsschmerzen aus.

Die bei Neuralgien zugrunde liegenden Beeinträchtigungen eines Nervs sind allen Krankheitsbildern gemeinsam. Von Reizungen und Irritationen der Nervenfasern gibt es einen fließenden Übergang bis zu Entzündungen und Schädigungen.

Polyneuropathien
Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der mehrere, meist periphere Nerven durch eine allgemeine Grunderkrankung (= systemische Erkrankung) wie z.B. Diabetes mellitus, Alkoholismus, Schadstoffe oder Infektionskrankheiten wie Borreliose betroffen sind. Die Anzahl möglicher Ursachen ist groß und die Diagnose ist oft schwierig.

Wie kann NEURO-orthim® dem Organismus bei der Reparatur der geschädigten Nerven helfen?
Der Körper ist zur Selbstheilung fähig. Der Prozess verläuft langwierig, doch die neurotropen Nährstoffe Uridin (UMP) und Cytidin (CMP) aktivieren in Kombination mit den Nervenvitaminen Folsäure und Vitamin B12 körpereigene Reparaturmechanismen zur Regeneration geschädigter Nervenstrukturen und ihrer Funktionen.
Es ist wichtig, NEURO-orthim® über einen längeren Zeitraum einzunehmen, damit stets eine ausreichende Menge der Nervennährstoffe zur Verfügung steht. Somit kommt es zu einer Verringerung der Schmerzen, Erhöhung der Lebensqualität und erleichterter Beweglichkeit.

Zutaten:
Füllstoff Maisstärke, Uridinmonophosphat, Kapselhülle Gelatine, Cytidinmonophosphat, Cyanocobalamin (Vitamin B12), Pteroylmonoglutaminsäure (Folsäure).

Kunden kauften auch...

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) ¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.
 ² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 07:00 - 21:00
Dienstag 07:00 - 21:00
Mittwoch 07:00 - 21:00
Donnerstag 07:00 - 21:00
Freitag 07:00 - 21:00
Samstag 07:00 - 21:00
Sonntag 08:00 - 20:00