Ihre Versandapotheke im Internet + Versandkostenfrei ab 10 € + 1-3 Werktage Lieferzeit bei Lagerartikeln

Pflegeprodukte
Sie oder Ihre Angehörigen haben einen Pflegegrad?
Jetzt Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 60€ pro Monat / 720 € pro Jahr kostenlos direkt zu Ihnen nach Hause!

Schon gewusst?

Pflegebedürftige mit Pflegegrad, die Zuhause gepflegt werden, haben einen gesetzlichen Anspruch auf kostenlose Hilfsmittel im Wert von bis zu 60€ im Monat oder 720€ im Jahr haben. Denn gemäß § 78 Absatz 1 in Verbindung mit § 40 Absatz 2 SGB XI übernimmt Ihre Pflegekasse auf Antrag die Kosten für Pflegehilfsmittel zum Verbrauch, wie zum Beispiel Einmalhandschuhe oder Händedesinfektion.

Aus diesem Grund bieten wir Ihnen sorgfältig zusammengestellte Pflegeboxen, die genau diese Leistungen aufgreifen. Denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen und wir möchten Ihnen Ihren Alltag vereinfachen. Laden Sie einfach das Antragsformular herunter, suchen Sie sich Ihre passende Pflegebox heraus und füllen Sie die benötigten Daten aus. Schon bald erhalten Sie dann Ihre Hilfsmittel direkt und bequem nach Hause!

Formular herunterladen

Ihre Vorteile

Monatlich bis zu 60€ & im Jahr bis zu 720€ sparen.

Monatlich bis zu 60€ & im Jahr bis zu 720€ sparen.

Direkt von Ihrer Disapo Apotheke! <a class="underline" href="/content/40009">Hier</a> erfahren Sie mehr über uns.

Direkt von Ihrer Disapo Apotheke! Hier erfahren Sie mehr über uns.

Schnelle Bearbeitung & höchste Qualität.

Schnelle Bearbeitung & höchste Qualität.

Kostenlose & bequeme Lieferung.

Kostenlose & bequeme Lieferung.

Unsere Pflegehilfsmittel-Boxen

Wir haben für Sie sechs verschiedene Boxen mit den meist benötigten Pflegehilfsmittel zusammengestellt, damit Ihre persönlichen Ansprüche optimal erfüllt werden.

Individuelle Box

Für Sie ist die richtige Box nicht dabei? Dann kontaktieren Sie uns einfach unter 069/244486198 und wir beraten Sie gerne für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Box 1
Box 2
Box 3
Box 4
Box 5
Box 6

Formular herunterladen

So funktioniert es

  • Formular herunterladen: Laden Sie das Antragsformular hier herunter.
  • Pflegebox im Antrag auswählen: Wählen Sie ihren Favoriten unter unseren sechs verschiedenen Pflegeboxen oder rufen Sie uns an für eine individuelle Box unter 069/244486198.
  • Daten ergänzen & Pflegebox beantragen: Füllen Sie das Antragsdokument vollständig aus, unterschreiben Sie es und senden Sie es einfach per Brief an disapo, Postfach, 52048 Aachen – nutzen Sie dafür auch gerne den beigelegten Freiumschlag. Um den Rest kümmern wir uns mit Ihrer Pflegekasse.
  • DISAPO Pflegebox direkt nach Hause erhalten: Sobald die Pflegekasse Ihren Antrag bewilligt hat, senden wir Ihnen jeden Monat kostenfrei Ihre Pflegehilfsmittel direkt nach Hause.
  • Pflegebox bei Bedarf anpassen: Sie können Ihre Pflegebox jederzeit an Ihre wechselnden Bedürfnisse anpassen, das Lieferintervall ändern oder die Box telefonisch abbestellen.

Formular herunterladen

Formular herunterladen & ausfüllen

Formular herunterladen & ausfüllen

Briefkasten / Mail

Briefkasten / Mail

Prüfung

Prüfung

Versand an den Kunden

Versand an den Kunden

Häufige Fragen

Die Pflegebox von DISAPO
Was ist die Pflegebox?

Unsere Pflegeboxen unterstützen Pflegebedürftige und deren Angehörige, da wir Ihnen monatlich, kostenlos auf den Bedarf abgestimmte Pflegehilfsmittel zum Verbrauch liefern, um somit die häusliche Pflege zu erleichtern.

Alle Informationen zur zeitweisen Erhöhung der Pauschale von 40 auf 60 Euro:

Um die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch weiterhin sicherstellen zu können, wurde die Pauschale von den vorherigen 40€ auf bis zu 60€ monatlich angehoben. Mit dem EpiLage-Fortgeltungsgesetz wurde die Frist bis zum 31.12.2021 verlängert. Hintergrund sind die aufgrund der Corona-Pandemie drastisch gestiegenen Rohstoff- und Produktkosten beispielsweise bei Handschuhen, Desinfektionsmittel und Mundschutz bzw. die Rohstoffknappheit, da teilweise Produkte schlichtweg nicht mehr verfügbar waren/sind. Dies hat zur Folge, dass eine Versorgung der Pflegebedürftigen im Rahmen der monatlichen Pauschale in Höhe von 40€ kaum bzw. gar nicht mehr möglich war.

Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie nun mehr Produkte erhalten. Grundlage der Erhöhung der 40€-Pauschale auf 60€ ist das Ziel, überhaupt eine weitere Belieferung der Pflegebedürftigen mit den notwendigen Produkten aufgrund der höheren Preise ermöglichen zu können und explizit nicht um Mehrlieferungen zu realisieren.

Wer hat einen gesetzlichen Anspruch auf die Pflegebox?

Sind die zwei nachfolgenden Kriterien erfüllt, können Sie gemäß § 78 Abs. 1 in Verbindung mit § 40 Abs. 2 SGB XI die kostenlosen Pflegehilfsmittel zum Verbrauch im Wert von bis zu 60€ pro Monat oder 720€ im Jahr beantragen:

  • Bei der zu pflegenden Person liegt ein anerkannter Pflegegrad (1, 2, 3, 4 oder 5) vor.
  • Der Pflegebedürftige lebt zu Hause, in einer Wohngemeinschaft oder einer Einrichtung für betreutes Wohnen und wird von dort aus gepflegt.
Hat man einen Anspruch auf die Pflegebox trotz Pflegedienst?

Ja, Angehörige haben für die Pflegeleistung grundsätzlich einen Anspruch auf kostenlose Pflegehilfsmittel zum Verbrauch, auch wenn sie den Pflegebedürftigen zusammen mit einem Pflegedienst betreuen, der seine Pflegehilfsmittel selbst mitbringt.

Der Pflegegrad wurde noch nicht anerkannt. Kann man die Pflegebox dennoch beantragen?

Ja, sobald Sie einen Pflegegrad beantragt haben können Sie auch schon die Pflegebox beantragen. Sie müssen nicht erst die Bestätigung der Pflegekasse abwarten, das kann zeitgleich passieren.

Was passiert, wenn die Kasse den Antrag auf Pflegehilfsmittel zum Verbrauch ablehnt?

Wenn die Pflegekasse den Antrag auf die Erstattung von Pflegehilfsmitteln nicht zustimmt, erhalten Sie keine Pflegebox und es entstehen für Sie keinerlei Kosten.

Die Pflegehilfsmittel werden bereits über einen anderen Anbieter bezogen. Was ist für den Wechsel zu tun?

Es freut uns, dass Sie gerne zu DISAPO wechseln möchten! Bitte kündigen Sie zunächst Ihren alten Anbieter. Für die Pflegekassen benötigen wir ein sogenanntes Leistungserbringer-Wechsel Formular, um Sie mit unserer Pflegebox beliefern zu können. Bitte beantragen Sie unsere Dienstleistung entweder über unser Antragsformular, in dem Sie angeben können, dass es einen Anbieterwechsel gibt, oder kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 069/244486198. Nachdem das Formular bei uns eingegangen ist, übernehmen wir alles Weitere für Sie.

Muss der Antrag jeden Monat neu erstellt werden?

Nein, Ihr Antrag wird von der Pflegekasse meist unbefristet genehmigt. Bei befristeten Genehmigungen wird nach Ablauf der Genehmigung erneut geprüft, ob weiterhin ein Bedarf an Pflegemitteln besteht. Gerne nehmen wir bereits vor Endung der Befristung Kontakt mit Ihnen auf, um die Genehmigung erneut zu prüfen.

Grundsätzlich gilt allerdings: Solange die pflegebedürftige Person zu Hause versorgt wird, gilt der Anspruch auf Pflegehilfsmittel im Wert von bis zu 60 Euro pro Monat. Die meisten Pflegekassen bewilligen unsere Pflegeboxen auf unbestimmte Zeit oder mindestens für ein Jahr.

Produkte in der Pflegebox
Welche Produkte darf eine Pflegebox enthalten?

Von der Pflegeversicherung werden Produkte übernommen, die der häuslichen Grundpflege dienen. Dazu zählen Desinfektionsmittel für Hände und Flächen, Schutzhandschuhe sowie medizinische Mundschutze.

Was passiert, wenn Produkte nicht verfügbar sind?

Wir informieren Sie über kurzfristige Änderungen generell per E-Mail und passen unsere aktuellen Hinweise, die online einzusehen sind, an. Dank unseren starken Partner haben wir jedoch immer die Möglichkeit auf vergleichbare, hochqualitative Produkte auszuweichen, sodass Ihr Bedarf generell gedeckt werden kann.

Woher stammen die Produkte?

Alle Produkte stammen von renommierten Unternehmen und es handelt sich daher ausschließlich um Qualitätsprodukte.

Kosten und Bezahlung
Wer kommt für die Kosten auf?

Sie nehmen mit unserer Pflegebox einen gesetzlichen Anspruch wahr, welcher durch das Formular beantragt und bei Erfüllen der Voraussetzungen von den gesetzlichen Kassen bewilligt wird. Die Kosten tragen dann die Pflegekassen. Sind Sie Privatversichert erhalten Sie von uns eine Rechnung, die nach Begleichen wie gewohnt bei der zuständigen Kasse eingereicht werden kann. Nach § 40 Abs. 2 SGB XI besteht Anspruch auf volle Rückerstattung.

Gibt es einen Unterschied, wenn man privat versichert ist?

Als Privatversicherter gehen Sie in Vorleistung und erhalten von uns eine Rechnung in Höhe von bis zu 60 Euro je Lieferung. Diese ist bei der zuständigen Kasse voll erstattungsfähig. Sollte die pflegebedürftige Person zudem beihilfeberechtigt sein, ist die Rechnung beim Beihilfebemessungssatz voll erstattungsfähig.

Lieferung
Eine Kostenzusage von meiner Pflegekasse besteht – Warum wurde die Pflegebox noch nicht geliefert?

Sobald wir die Kostenzusage erhalten, beauftragen wir innerhalb weniger Tage die erste Lieferung. Sollte die Zusage am Ende des Monats eingehen, kann es sein, dass Sie Ihre Lieferung erst am Anfang des Folgemonats erhalten, da eine Lieferung immer im Versandmonat zugestellt werden muss.

Die Kostenzusage gilt auch für vergangene Monate. Ist es möglich die Pflegebox rückwirkend nachgeliefert zu bekommen?

Leider nein. Die erste Pflegebox erhalten Sie für den derzeitigen Versorgungsmonat. Diese wird nach der Bearbeitung der Kostenzusage versandt. Eine rückwirkende Lieferung für vergangene Monate ist nicht möglich, da die Pflegekasse diese Kosten leider nicht trägt.

Die Pflegebox ist nicht zum erwarteten Zeitpunkt eingetroffen. Was ist zu tun?

Leider kann es aufgrund der aktuelle Lage zu Lieferverzögerungen kommen. Unser Ziel ist es, die Box im Versorgungsmonat auszuliefern. Daher kann es von gewohnten Liefertagen abweichen. Wir stehen eng mit unserem Lieferanten im Kontakt, um eine bestmögliche Versorgung sicherzustellen. Ist Ihre Lieferung bis zum 20. des Monats nicht bei Ihnen eingegangen, melden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail. Wir prüfen den Sachverhalt dann gerne unmittelbar für Sie.

Der Antrag wurde vor langer Zeit abgeschickt. Warum ist noch keine Box geliefert worden?

Wichtig ist, dass der Antrag vollständig ausgefüllt (gekennzeichnete Pflichtfelder) & unterschrieben ist – nur so kann der Antrag ohne Umwege bearbeitet werden.

Je nach Kasse kann die Bearbeitung der Anträge jedoch zwischen wenigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen dauern.

Kann die Lieferung pausiert werden?

Wenn sich Ihre Pflegesituation ändert, können wir den Lieferrhythmus an Ihre Bedürfnisse anpassen. Ist die pflegebedürftige Person z.B. länger als einen Monat in Kurzzeitpflege oder im Krankenhaus pausieren wir die Lieferung gerne, sobald wir von Ihnen den Hinweis erhalten. Oder passt die Menge der Produkte nicht zu Ihrem Bedarf nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, für einen anderen Lieferintervall bzw. eine Lieferpause.

Wie hoch sind die Versandkosten?

Sie erhalten Ihre Pflegebox kostenfrei nach Hause.

Die Pflegebox wurde unvollständig geliefert. Was ist zu tun?

Nehmen Sie gerne Kontakt per Telefon unter 069/244486198 zu uns auf, damit wir uns direkt persönlich darum kümmern können.

Pflegebox anpassen
Kann die Bestellung nachträglich geändert oder storniert werden?

Sie können Ihre Bestellung jederzeit ändern, um die Produkte an Ihren Bedarf anzupassen. Sobald die Bestellung verschickt ist, greift die Änderung jedoch erst für die nächste Lieferung im darauffolgenden Monat. Eine Stornierung ist ebenfalls jederzeit online oder per Telefon möglich. Auch hier müssen wir prüfen, ob der Versand schon erfolgt ist und sprechen dann im Einzelfall das weitere Vorgehen mit Ihnen ab.

Wie können persönliche Daten angepasst werden?

Sie können uns diese Änderung einfach und bequem per E-Mail oder telefonisch mitteilen. Wir passen Ihre Daten, wie zum Beispiel Ihre Adresse, gerne an.

Haben Sie noch Fragen zur Pflegebox?

Apotheker

Ihr Apotheker Franz Michael Peikert berät Sie gerne täglich von 7-21 Uhr.

069/244486198

Jetzt anrufen

In unserem Onlineshop...

Jetzt mehr entdecken

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke oder Versandapotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential in unserer Onlineapotheke disapo gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück
Zurück